Sitemap: Übersicht aller Seiten
harleking_c_andrea-macchia_300
kokoro-_4-ph-andrea-macchia-festival-interplay-2018

Harleking / Kokoro

Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi (DE/IT) / Luna Cenere (IT)

Harleking (40')

Ginevra Panzetti und Enrico Ticconi arbeiten seit 2008 als Duo in Berlin. In ihren Arbeiten verbinden sie Tanz, Performance und bildende Kunst. Die historische Verbindung von Kommunikation, Gewalt und Macht steht dabei im Zentrum ihres Interesses. Sie schaffen hybride Figuren oder Bilder zwischen (Theater-)Geschichte und Zeitgenossenschaft. Ihr Harleking ist ein Dämon mit mehreren Identitäten. Sein Körperausdruck ähnelt dem des Harlekins aus der Commedia dell’Arte – ein schlauer Diener, den ein unstillbarer Hunger antreibt. Harleking erinnert an Fresken, alte Wanddekorationen mit monströsen Gestalten, die sich mit eleganten ornamentalen Spiralen vermischen. Figuren, die zwar Vergnügen, aber keine Freude hervorrufen können.
Mit großer tänzerischer Präzision schaffen Ginevra und Enrico eine Imagination von großer Anziehungskraft. Diese außergewöhnliche Arbeit des jungen Tänzerpaares wurde ein fast schon sensationeller Erfolg. Ihre Off-Produktion schaffte es auf die italienische Tanzplattform, die Tanzplattform Deutschland 2020 und in die Auswahl der besten europäischen Nachwuchs-Choreografien Aerowaves Twenty19.

Kokoro (30')
Deutsche Erstaufführung

Der japanische Begriff Kokoro beschreibt das „innere Selbst“. Luna Ceneres Solo ist eine kontemplative Reise zwischen Kopf und Herz, klug und sinnlich. Ihr nackter Körper wird zur raumgestaltenden Bewegungsarchitektur, zu einer höchst beweglichen Skulptur. Diese wird ausgestellt, umgeformt und spielt mit dem kollektiven Gedächtnis. Ausgehend von ihrer erstaunlichen technischen Qualität und der Struktur ihres sehr flexiblen Körpers hat sie zu einer ganz eigenen Tanzsprache gefunden. Besonders interessiert sie die Frage nach dem Spannungsverhältnis zwischen ihrer eigenen Wahrnehmung und der des betrachtenden Publikums.
Die junge Tänzerin und Choreografin Luna Cenere stammt aus Neapel und lebt heute in Italien und Belgien.
Seit sie ihre Tanzausbildung an der SEAD in Salzburg beendete, tanzt sie u. a. für Anton Lachky und Virgilio Sieni. Ihr eigenes Solo Kokoro wurde ein internationaler Erfolg, u. a. wurde es für die europäische Plattform Aerowaves Twenty18 und für die italienische Tanzplattform 2019 ausgewählt. Neben ihrer Performancetätigkeit unterrichtet Luna Cenere heute in verschiedenen Ländern Movement Research und Improvisation.

Harleking / Kokoro

Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi (DE/IT) / Luna Cenere (IT)


U17
Online Tickets

TERMINE
17.03.2020
BESETZUNG

Harleking
Von und mit: Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi
Sounddesign: Demetrio Castellucci
Lichtdesign: Annegret Schalke
Technische Leitung: Paolo Tizianel
Kostüme: Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi
Promotion: Aurélie Martin
Videodokumentation: Ettore Spezza
Gestaltung: Ginevra Panzetti
Mit der großzügigen Unterstützung von:
VAN (IT) // Tanzfabrik, Berlin (DE) // PACT Zollverein, Essen (DE) // NAOcrea – Ariella Vidach AiEP, Milano (IT) // KommTanz – Compagnia Abbondanza/Bertoni, Rovereto (IT) // L’arboreto – Teatro Dimora, Mondaino (IT) // AtelierSì, Bologna (IT) // C.L.A.P. Spettacolodalvivo, Brescia (IT) other supports: Cronopios – Teatro Petrella, Longiano (IT) // Vera Stasi – Progetti per la Scena, Tuscania (IT) // Network Anticorpi XL (IT) 2018


Kokoro
Choreografie und Konzept: Luna Cenere
Musik: Gerard Valverde
Lichtdesign: Gaetano Battista
Produktion: Körper Compagnia
Promotion: Domenico Garofalo
Unterstützt von: Virgilio Sieni/National Canter of Production

« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17

Harleking / Kokoro 19:30–21:10
Online Tickets

18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
photo_aleksandra-osowicz2
The pure gold is seeping out of me

Renata Piotrowska-Auffret (PL)

pinkunicorns_2__joerg-landsberg
Pink Unicorns

LaMacana + Samir Akika (DE/ES)

bravehearts_c_joerg-landsberg
Bravehearts

Samir Akika / Theater Bremen (DE)

small_wauhaus_fluids_-samuli_laine_0007_v
Fluids

w a u h a u s



Staatstheater
Mainz