Sitemap: Übersicht aller Seiten
01_die-schneekoenigin_20142015_1
02_die-schneekoenigin_20142015_2
die-schneekoenigin_20142015_10
die-schneekoenigin_20142015_3
die-schneekoenigin_20142015_6
die-schneekoenigin_20142015_7
die-schneekoenigin_20142015_8

Die Schneekönigin

Nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen
Archiv Veranstaltungen

Premiere: 14. November 2014
Letzte Vorstellung: 2. Februar 2015

Vor langer Zeit erschuf ein Teufel einen Spiegel, der alles Schöne und Gute verzerrt und hässlich aussehen ließ. Eines Tages jedoch fiel der Spiegel dem Teufel aus den Händen und zersprang in viele tausend Stücke. Die Nachbarskinder Kay und Gerda sind unzertrennlich. An einem Wintertag wird Kay von Splittern des Zauberspiegels getroffen – sein Herz gefriert zu Eis und alles Vertraute erscheint ihm nur noch hässlich und erbärmlich. Als wie aus dem Nichts die Schneekönigin auftaucht und Kay zwei ihrer eisigen Küsse gibt, ist er überwältigt von ihrer kalten Schönheit. Er verlässt sein Zuhause, das ihm nichts mehr bedeutet, um mit der Schneekönigin in ihrem Eispalast zu leben. Aber Gerda kann ihn nicht vergessen.

Also beschließt sie ihn zu suchen: Allein macht sich Gerda auf eine abenteuerliche Reise durch ferne Länder, begegnet dabei wunderlichen Frauen, plaudernden Blumen, großherzigen Königskindern, einem rauffreudigen Räubermädchen und sprechenden Tieren – bis sie Kay tatsächlich wiedersieht …

Ein Märchen über die Reise des mutigen Mädchens Gerda, die in der Fremde neue Freundschaften schließt. Die Kraft der Freundschaft ist es auch, mit der sie Kay aus der rationalen lieblosen Umgebung im Schloss der Schneekönigin befreien kann.

Die Schneekönigin

Nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen
Archiv Veranstaltungen

ab 6 Jahren

Aufführungsdauer: ca. 1 Stunde 50 Minuten - eine Pause



BESETZUNG

Inszenierung: Christina Rast
Bühne: Franziska Rast
Kostüme: Charlotte Willi
Musik: Anton Berman
Video: Katja Moll
Licht: Alexander Dölling
Dramaturgie: Katrin Maiwald, Jörg Vorhaben


Erzähler / Rentier Vorderteil: Sebastian Brandes
Gerda: Ulrike Beerbaum
Kay / Prinz Kay / Rentier Hinterteil: David Schellenberg
Schneekönigin / Prinzessin Eugenia / Räubertochter: Lilith Häßle
Blumenfrau / Hofkrähe / Räuber Olaf / Lappin / Astrid: Teresa Vittucci
Rabe / Räuberhauptfrau / Finnin: Johannes Schmidt
Schulfreund / Rosen / Eisbär / Lakaien / Räuberbande u. div. a.: Statisterie: Pierre Balazs, Peter Blum, Alysha Exner, Matti Swiec

« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01_saul_ensemble
Saul

Georg Friedrich Händel (1739)

01die-nibelungen_julian-von-hansemann-michael-pietsch-henner-momann-sebastian-brandes-lorenz-klee_c_andreas-etter
Die Nibelungen

Ein deutsches Trauerspiel nach Friedrich Hebbel (1861)

lesung-header
Guillaume Paoli: Die lange Nacht der Metamorphose

Lesung und Gespräch mit dem Autor

01_don-carlo_brett-carter-philippe-do-johannes-mayer_c_andreas-etter
Don Carlo

Giuseppe Verdi (1886)



Staatstheater
Mainz