Sitemap: Übersicht aller Seiten
jasmin-hauck
Jasmin Hauck
Choreograph

Jasmin Hauck wurde 1980 in Erlangen geboren. Sie studierte Tanz und Tanzpädagogik an der Iwanson International School of Contemporary Dance, München. Als Tänzerin arbeitete sie u.a. am Theater Osnabrück, am Bunka Kaikan Theater Tokyo und der Opéra de Lausanne. Von 2009 bis 2016 war sie festes Ensemblemitglied der Tanzkompanie am Theater St. Gallen. Dort tanzte sie u.a. für die Choreograf*innen Anton Lachky, Marco Santi, Jonathan Lunn und Cathy Marston.
Als Choreografin arbeitete sie u.a. mit Absolventen diverser Ausbildungsschulen sowie am Theater Osnabrück und am Theater St. Gallen. Dort wurde von ihr u.a. die Tanzproduktion Wunderland in der Lokremise gezeigt. Ebenfalls realisierte sie in Zusammenarbeit mit Cecilia Wretemark diverse Auftragsarbeiten für die Theater- und Opernregisseure Alexander Nerlich sowie Johannes Schmied. Zuletzt waren ihre Choreographien für die Schauspielproduktionen Judith am Staatstheater Darmstadt, Die Netzwelt sowie Verbrechen und Strafe am Hans-Otto-Theater, Potsdam und Caligula am Theater Münster zu sehen. 2015 gründete sie die Tanzkompanie House of Pain - Physical Dance Theatre, die bereits mit mehreren Förderpreisen ausgezeichnet wurde.

houseofpain-physicaldancetheatre.com

Aktuelle Produktionen
Kleiner Mann – was nun?


Staatstheater
Mainz