Sitemap: Übersicht aller Seiten
Matthias Beitien
Inspizienz

Matthias Beitien, geboren in Schwerin, entdeckte seine Liebe für Theater bei einem Schüleraustauschjahr in Amerika. Später packte er seine Leidenschaft und seine Sachen, um sich an der Dance & Arts Academy in Mainz zum Musicaldarsteller ausbilden zu lassen.
Bereits während seiner Ausbildung wurde Matthias Beitien als Tenor in einem Jazztrio in Leonard Bernsteins Trouble in Tahiti am Stadttheater Gießen engagiert. Es folgten drei Jahre Engagement am Velvets Theater Wiesbaden, wo er als Sänger und Schauspieler unter anderem maßgeblich an der Gestaltung der Uraufführung Grenzen – Los beteiligt war. Des Weiteren war er in der Rolle des Tamino in Mozarts Zauberflöte, als Prinz in Schneewittchen und als grauer Herr in Momo zu sehen. Außerdem spielte er die Rolle des Schinderhannes bei den gleichnamigen Festspielen in Simmern und war im Cast der Rocky Horror Picture Show am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin zu sehen. Es folgte ein Engagement am Schmidt Theater in Hamburg. Hier arbeitete er im Rahmen der Produktion Der kleine Störtebeker unter der Regie von Carolin Spiess mit dem Komponisten Martin Lingnau und dem Autoren Heiko Wohlgemut zusammen.
Eine Ensemble-Rolle in Monty Python‘s Spamalot führte ihn ans Staatstheater Mainz, wo er nun als Inspizient tätig ist. In der Spielzeit 2016/17 übernahm er zudem als Cover die Rolle des Dorchen in dem Weihnachtsmärchen Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

Aktuelle Produktionen


Staatstheater
Mainz