Sitemap: Übersicht aller Seiten
055.-reiner-weimerich_klein_sehr-klein
Reiner Weimerich
Opernchor

Reiner Weimerich, 1961 bei Saarbrücken geboren, arbeitete zunächst als Gärtner, bevor er sich zu einem privaten Gesangsstudium entschloss. Seine Ausbildung, die u. a. auch Meisterkurse bei Professor Maria Stader in Zürich umfasste, führte ihn schließlich zu Brigitta Seidler-Winkler, die seinen Werdegang entscheidend prägte.
Seit 1990 ist Reiner Weimerich im Opernchor des Staatstheaters Mainz engagiert. Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Tenor des Mainzer Opernchores war und ist er auch immer wieder mit kleinen Partien auf der Mainzer Bühne zu sehen.
Zudem bot ihm die in der Spielzeit 2003/2004 ins Leben gerufene Konzertreihe Ein beflügelter Opernchor u. a. die Gelegenheit, seine Leidenschaft für die Schlager und Chansons der 20iger und 30iger Jahre, sowie seine große Freude an seiner Wandlungsfähigkeit zu präsentieren.
Im Rahmen dieser Chorreihe schrieb er sein erstes Soloprogramm Eine Opernchordiva plaudert aus dem Nähkästchen, mit dem er 2006 für das Konzert Symphonie Fastnachtique des philharmonischen Staatsorchesters Mainz engagiert wurde.
Kurz darauf entstand die Idee zur Kunstfigur MARGO und das Chansonprogramm MARGO, eine Frau mit der Mann sich verrechnet hat. Wenig später schrieb Reiner Weimerich das Programm MANNSBILDER, in dem er sich in Windeseile auf der Bühne in 14 verschiedene Männertypen
verwandelt. Mittlerweile ist er, soweit es ihm sein Beruf als Opernchorsänger erlaubt, mit seinen MANNSBILDERN und diversen MARGO-Programmen regelmäßiger Gast auf verschiedenen Kleinkunstbühnen.

Aktuelle Produktionen
Märchen im Grand-Hotel


Staatstheater
Mainz