Sitemap: Übersicht aller Seiten
Ton an Ton aus

Autoplay

von Moritz Ostruschnjak (Deutschland)

In Autoplay von Moritz Ostru­schnjak wird die Copy & Paste­ Taste zum Leitmotiv. Jede Bewe­gung, jeder Ton, jedes Bild in dieser zeitgenössischen Kreation ist kein Original, sondern ein Objet Trouvé aus dem World Wide Web. Von zeitgenössischer Choreografie bis zum Harlem Shake, vom Videogame Fortnite bis zur Shampoo­-Werbung, vom Selfie­-Style auf Instagram bis zur global vermarkteten Pose von Michelangelos David – alles wird neu kombiniert, reorganisiert und gemixt. Das Publikum wird in einen Raum aus Hyperlinks geschickt, die zum Bild des (digi­talen) Daseins im 21. Jahrhundert verschmelzen – Utopie und Konsumterror, Subkultur und Populismus sind dabei immer nur einen Klick voneinander entfernt.
Moritz Ostruschnjak fand seinen Weg zum zeitgenössischen Tanz über den Breakdance. Seit 2013 arbeitet er in München als freischaffender Choreograf und kreiert Soli sowie zahlreiche En­semblestücke, die auf renommier­ten europäischen Festivals gezeigt wurden. Er wurde 2020 mit dem Förderpreis Tanz der Stadt Mün­chen für seine künstlerische Ar­beit ausgezeichnet.

Autoplay

von Moritz Ostruschnjak (Deutschland)


Dauer: ca. 70 Minuten

→ 📹 Trailer

Foto: Franziska Strauss
Das 4-für-3-Paket ist nur an der Theaterkasse erhältlich


Kleines Haus
Online Tickets

TERMINE
13.03.2023

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz International, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

BESETZUNG

Choreografie: Moritz Ostruschnjak
Choreografische Mitarbeit: Daniela Bendini
Tanz: Magdalena Agata Wójcik, Daniel Conant, Cristian Cucco, Antoine Roux-­Briffaud
Video: Moritz Stumm
Musik: Jonas Friedlich
Dramaturgie: Armin Kerber
Lichtdesign: Andreas Harder
Kostüme: Daniela Bendini, Renate Ostruschnjak

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz International, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Bate Fado

von Jonas & Lander (Portugal)

Tanzanweisungen

(it won’t be like this forever)
von Moritz Ostruschnjak (Deutschland)

Inferno

von ALDES / Roberto Castello (Italien)



Staatstheater
Mainz