Sitemap: Übersicht aller Seiten
Ton an Ton aus

Bate Fado

von Jonas & Lander (Portugal)

Fünf Tänzer*innen, ein Fado­sänger und vier Musiker*innen bringt Bate Fado von Jonas & Lander gemeinsam auf die Bühne. Die hybride Performance zwi­schen Tanz und Musikkonzert setzt sich mit dem Fado Batido auseinander. Wie die meisten urbanen Musikstile, z. B. Samba oder Flamenco, hat auch der Fado seine eigene tänzerische Übersetzung. In Lissabon war der Tanz mit dem größten Ausdruck der Fado Batido, ein Tanz, der von einem energischen und virtuosen Stepptanz inspiriert ist. In Bate Fado schlagen Jonas & Lander vor, den Fado damit neu zu beleben. Dabei soll die Qualität eines Perkussions­instruments aus dem Tanz im Dialog mit der Stimme und den Gitarren hervorgehen. Bate Fado möchte den Tanz wiedergewinnen, der dem Fado abhanden gekommen ist.
Jonas wurde 1986 in Lissabon, Lander 1989 in Rio de Janeiro geboren. In der portugiesischen Tanzszene sind sie für ihre starke ästhetische Handschrift mit einer einzigartigen Ver­schmelzung verschiedener dar­stellender Künste mit Schwer­punkt auf Musik und Rhythmik bekannt. Bate Fado ist ein Muss – nicht nur für Portugal­ Freund*innen!

Bate Fado

von Jonas & Lander (Portugal)


Dauer: 110 Minuten

→ 📹 Trailer

Foto: José Caldeira
Das 4-für-3-Paket ist nur an der Theaterkasse erhältlich


Kleines Haus
Online Tickets

TERMINE
17.03.2023, 18.03.2023

BESETZUNG

Konzept, Choreografie, Recherche: Jonas & Lander Tanz: Catarina Campos, Jonas, Lander Patrick, Lewis Seivwright, Melissa Sousa
Bass: Yami Aloelela Guitar: Tiago Valentim
Portugiesische Guitarre: Acácio Barbosa
Gesang: Jonas
Musik: Jonas & Lander
Lichtdesign: Rui Daniel
Szenografie: Rita Torrão
Kostüme: Fábio Rocha de Carvalho, Jonas Technische Koordination, Lichttechnik: Jean­Pierre Legout
Tontechnik: João Pedreira
Produktionshaus: Associação Cultural Sinistra
Produktionsleitung, Booking: Inês Le Gué
Management: Gabriel Lapas
Koproduktion: Centro Cultural de Belém, Cine­Teatro Avenida, Teatro Académico Gil Vicente, Teatro Municipal do Porto, Theater Freiburg mit Koproduktionsaufenthalt O Espaço do Tempo
Unterstützung: Centro Cultural
Olga Cadaval, Estúdios Victor Córdon/ OPART, Mala Voadora, Pro.dança, Portuguese Republic – Culture I DGARTES – Direção­Geral das Artes
Rechercheunterstützung: Casa­Museu Leal da Câmara, LIPA – Laboratório de Investigação de Práticas Artísticas of Universidade de Coimbra, Museu Bordalo Pinheiro

« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Anna Karenina

nach Lew Tolstoi (1875/78)

Happy Hype

von Ouinch Ouinch x Mulah (Schweiz)

Harleking

von Enrico Ticconi & Ginevra Panzetti (Italien/Deutschland)

71BODIES 1DANCE

von 71BODIES (Norwegen)



Staatstheater
Mainz