Sitemap: Übersicht aller Seiten
Philipp Christoph Mayer
Musik und Sounddesign

Philipp Christoph Mayer, geboren 1995 in Hanau, ist Komponist, Klangkünstler und Improvisator. Mayer studierte Komposition bei Isabel Mundry an der HMTM München, Stefano Gervasoni am CNSM de Paris (als Erasmus-Stipendiat 2015/2016) und bei Martin Schüttler und Joanna Baille an der HMDK Stuttgart. Mayer arbeitete mit wichtigen zusammen mit dem Tokyo Symphony Orchestra, Trio Abstrakt, Duo2KW, Quartetto Maurice, Petra Hofmann, Ghenadie Rotari und vielen andere. Seine Musik konnte bei Festivals wie den Münchner Opernfestspielen, dem Suntory Summer Festival, der Münchener Biennale, dem Evimus Festival Saarbrücken, dem Symposium Performing Voice (Bern), der Alten Schmiede Wien, der Scène National d’Orléans, Delian Music Academy (Mykonos), Festival Contemporeanea Ponferrada (Leon, Spanien) oder dem Mozartfest Würzburg gehört werden. Mayer verbrachte Residenzstipendien im Künstlerhaus Schluss Wiepersdorf und in der Residenz des Beethoven Haus’ Bonn. 2016 wurde seine künstlerische Arbeit mit dem Kulturförderpreis des Main-Kinzig-Kreises ausgezeichnet.
Neben Kompositionen für Konzerte, verfolgt Mayer eine vielfältige künstlerische Praxis. So schafft er Klanginstallationen (z.B. Museum Ulm), ist im Bereich des (Musik-)Theaters tätig und tritt als Musik in verschiedenen Konstellationen auf. Ihn verbindet eine künstlerische Zusammenarbeit mit dem bildenden Künstler Oliver Arendt und er tritt als eine musizierende Hälfte des Duos Shape of Mustard auf, mit dem er multimediale Installationen kreiert und elektronische Live-Improvisationen spielt.
Seit 2019 studiert Mayer parallel zu seiner kompositorischen Tätigkeit Philosophie an der Universität Stuttgart. Mayer war langjähriger Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Aktuelle Produktionen
Der staubige Regenbogen


Staatstheater
Mainz